Die Nacht zum Tag gemacht

Unsere geo-Radar Crew machte in Kassel die Nacht zum Tag. In den vergangen Wochen war eine Abordnung unseres Teams in Nordhessen. Dort wurde der Untergrund eines 4 km langen Streckenabschnittes der sogenannten Rasenallee auf Anomalien detektiert. Damit der Verkehrsfluss auf der Landstraße kurz vor Kassel nicht zum erliegen kam, haben unsere Geophysiker und Geowissenschaftler die […]

Eine Geschichte aus ferner Vergangenheit.

Mitte Dezember 2020 waren wir im Auftrag des Friedens und der Aufklärung des ersten Weltkrieges in Craonne (Frankreich). Vorort war es unser Bestreben Licht ins Dunkel der Tragödien um den Winterbergtunnel auf dem Chemin des Dames zubringen.Dazu gibt es nun einen Bericht unseres Partners, Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. in ihrer Zeitschrift „Frieden“. (Quelle: Frieden 01/2021, […]

Trassenweg für neues Windrad sondiert

Bei wunderschönem Wetter waren wir auf der Mottbruchhalde in Gladbeck auf der mit Hilfe unseres Partners der Eggert Gmbh die Leitungen für ein 200 m großes Windrad entstehen. Damit der erzeugte Strom des Windrades auch sicher ins Ruhrgebiet gelangt, hat unser Team um Geophysikerin Luisa Kahlert den Trassenweg auf mögliche Unwägbarkeiten sondiert. Durch unsere heutigen […]

Exkursion in die lettische Hauptstadt Riga

Mitte Februar war ein kleines Team von uns – unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln – in Riga (Lettland) um dort an der zugefrorenen Ostsee (siehe Bild 1) unterschiedliche Experimente durchzuführen. Eins der Experimente, die vor Ort realisiert wurden, war zur Ortung von Wrackteilen in schwierigem Terrain. Es sollte herausgefunden werden, bis zu welchem vertikalen […]

Suche nach einer V2-Rakete in Heek

Hobbyforscher aus Heek sind davon überzeugt, Überreste einer Rakete aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden zu haben.Sie haben einen Gegenstand am Grund der Dinkel aufgespürt. www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-muensterland/video-suche-nach-einer-v-rakete-in-heek-100.html

Geo-Radar hilft bei Suche nach Euthanasie-Opfern

Das südhessische Idstein hat eine dunkle Vergangenheit: In den Jahren 1933 bis 1945 wurden mehrere hundert Menschen im damaligen Krankenhaus Kalmenhof Opfer des Euthanasie-Programms der Nationalsozialisten. Die Zahl der Toten ist unbekannt. Ebenso, wo genau sie liegen. Der Einsatz unseres hochmodernen Geo-Radars lieferte Daten und damit wertvolle Fakten.Beim Georadar-Verfahren werden elektro-magnetische Impulse im Radarfrequenzbereich in den Boden gesendet. […]

Weltkriegsflugzeug in Südlohn mit GeoRadar entdeckt

Winfried Leusbrock, Chef einer Firma für Spezialbohrungen, stieß bei seiner Arbeit in Südlohn zufällig auf die Überreste eines im Zweiten Weltkrieg abgestürzten Flugzeugs. Im Cockpit: die sterblichen Überreste des Bordfunkers. Auf Kosten seiner eigenen Firma möchte er den Toten gern bestatten lassen. Doch die Archäologen des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe lehnen eine Bergung aus dem Weltkriegsflugzeug bislang […]